Mutual walk to Kirschbachtal

BIPOC Group YMR

21.11.2020, 16:23 Uhr
Meeting point: At Gelbe Villa atEJBW, Jenaer Straße 2/4, 99425 Weimar

BIPOC Stands for Black, Indigenous and People of Colour. We would like to propose a meeting for all people who identify with the experience of being Black, Indigenous or People of Colour in Weimar. Our idea is to meet, share experiences, discuss and create a safe space for people. If you are interested, come to one of our monthly meetings. Updates will be on the “Piazza” section of the Pinnwände on the Bauhaus Universität website.
We usually meet on the 3rd Saturday of the month.

Hope to see you all there and remember together we grow stronger!

Fenstern im Lampenschein – Gemütliches Zusammenkommen vor dem Laden

Der Laden

01.11.2020, 16-20 Uhr
Ort: Der Laden, Trierer Straße 5, 99423 Weimar

Rendevouz under lamplight – cozy get together in front of der Laden Wether you are new in Weimar or already here for a while, we want to get to know you. Show you what is happening in der Laden and make plans for future events together with you. Meanwhile we want to have tea with you and enjoy the evening atmosphere in front of the Triererstraße 5. We tranfer the livingroom to the street and you can fall in love with der Laden through a ladder leaning on the window. Besides we bring some intruments, maybe a spontaneous jamsession arises? Come over!
Der Laden is a open space for ideas, projects, exibithions, encounters.
Initiatives from city and university are meeting here, for example the Raumstation, Fridays For Future, Queer ymr and the TransAbinär-Stammtisch.
We are also open to more group plenas/ meetings, which can take place also privately.
Also there are regular exibithions and sometimes readings & performances. Of cause with a hygiene-comncept during corona!
Der Laden can also be rented privately for a soli-price, for exibithions or handicraftmeetings.
Questions: laden@m18.uni-weimar.de
Unfortunately der Laden is not barrierfree, the sidewalk to some extent.

Du bist, wo Du herkommst – Reflektiere deinen Bildungshintergrund

Arbeiterkind.de

31.10.2020, 18 Uhr
Ort: Online

!Achtung!
Unser Workshop findet digital statt.

Hier gelangst Du zum Online-Raum:

https://meeting.uni-weimar.de/b/sab-omc-4np

Du bist, wo Du herkommst? Zumindest statistisch gesehen stimmt es, dass in Deutschland der Bildungsstand Deiner Eltern unglaublich entscheidend für Deine eigene Berufswahl und Deinen Studienerfolg ist. Aber was genau bedeutet das eigentlich?
Wir möchten mit Euch gemeinsam darüber nachdenken und diskutieren, wie Euch Euer Elternhaus und deren Bildungshintergrund geprägt haben, welche Hürden Euch in den Weg gelegt wurden oder welche Privilegien ihr genießen durftet. Waren Begriffe wie Immatrikulationsbescheinigung oder Kommilitoninnen für euch erstmal Fremdworte oder bereits ganz geläufige Begriffe? Machen Eure Eltern einen Luftsprung vor Freude, wenn ihr ihnen von der Studienwahl eines geisteswissenschaftlichen Faches erzählt habt oder kam die Frage, ob das auch echte Arbeit sei? Gerade der Studienanfang kann sehr unterschiedlich einfach fallen, je nach Unterstützung, die Studierende von Zuhause erhalten. Deshalb wollen wir auch darüber diskutieren, wie der Zugang zur Uni möglichst barrierefrei und solidarisch gestaltet werden kann. Unser Workshop richtet sich bewusst an Studierende aller Klassen oder Schichten, jeder ist willkommen, ganz egal, woher ihr kommt!

+++ alle Plätze belegt +++ Rundgang in der Gedenkstätte Buchenwald

SJD – Die Falken Jena

31.10.2020, 10 Uhr
Ort: Gedenkstätte Buchenwald

+++ Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 war eine Anmeldung erforderlich. Leider sind alle Plätze belegt +++

Im Konzentrationslager Buchenwald und seinen Außenlagern wurden zwischen 1937 und 1945 insgesamt fast 280.000 Menschen von den Nazis gefangen gehalten. Politisch, rassistisch oder als „Gemeinschaftsfremde“ verfolgt, sollten sie dauerhaft aus der deutschen „Volksgemeinschaft“ ausgeschlossen werden. Wir wollen auf einem Rundgang durch die Gedenkstätte Spuren der Geschichte aufgreifen und mehr über das Lager sowie dessen Nachgeschichte bis heute erfahren. Für die Teilnahme an der Exkursion ist eine verbindliche Anmeldung vorher per E-Mail notwendig. Den ersten vierzehn Personen werde ich die Teilnahme bestätigen.

1×1 alternative housing (eng/ger)

Hababusch

30.10.2020, 19 Uhr
Online (https://meeting.uni-weimar.de/b/mar-r23-dpo )

The Hababusch is an alternative house project in Weimar. It is an established meeting point for different groups and a place for cultural events. The workshop is about alternative and autonomous housing in Germany. How are these projects organized? What are they about? How does gentrification affect them? Where can you find such places in Weimar?

Come Together & Clean Up

AG für Chancen und Nachhaltigkeit

30.10.2020, 16-18 Uhr
Ort: Online

!NEU!
Aufgrund der aktuellen Infektionslage werden wir unser für den 30.10. geplantes Come Together & Clean-Up eine Woche später in digitaler Form und anderem Format stattfinden lassen.

UNVERPACKT – Fragen und Antworten zur nachhaltigen Orientierung in Weimar

BigBlueButton-Raum: https://meeting.uni-weimar.de/b/sop-oah-gms
Raumzugangscode: 155730

Die AG für Chancen und Nachhaltigkeit der beiden Weimarer Studierendenvertretungen setzt sich für das soziale und ökologische Bewusstsein innerhalb und außerhalb der Hochschulen ein. Zu unserer Auftaktaktion in diesem Semester begrüßen wir alle herzlich zu einem sinn- und freudvollem Miteinander bei einem Clean Up!

Climate Justice Now!

Fridays For Future Weimar

30.10.2020, 12 Uhr
Ort: Der Laden, Trierer Straße 5, 99423 Weimar

Dass der Klimawandel eine dramatische und ernstzunehmende Bedrohung ist, ist schon lange keine Frage mehr. Also engagiere dich JETZT, hier vor Ort! Komm in den Laden, dann können wir dir alle Projekte, Aktionen und Angebote vorstellen und dich mit Mitstreiter*innen und Aktivisti vernetzten. Das ganze wird in einem gemütlichen Rahmen bei Tee und Snacks stattfinden. CLIMATE JUSTICE NOW!

Das Experiment Kurdistan

SJD – Die Falken Weimar

29.10.2020, 19 Uhr
Online (siehe falken-weimar.de )

In der kurdischen Region Rojava “versucht man (..) den von Öcalan propagierten Demokratischen Konföderalismus zu praktizieren, ein Verwaltungsmodell angeblich irgendwie zwischen Kapitalismus und Anarchie: Die Verfassung schützt das Eigentum, aber dasselbe sei sozial verpflichtend. Alles dreht sich um das Selbstbestimmungsrecht der Völker, keinesfalls aber um Nationalismus. Es gibt keinen Staat, dafür aber Friedens- und Konsensteams. Gefängnisse sollen nicht bestrafen, sondern rehabilitieren. Man darf Jeside oder Assyrer sein und auch Transgender. Jeder Identität bekommt potentiell sogar eine Quotenregel zugestanden. So jedenfalls irgendwie die Theorie bzw. Verfassung. Dazu gibt es eine Flut von neuen Gruppen und Institutionen und eine gelungene Armenspeisung. Man hört sogar, dass die Ölförderung von Arbeiterräten kontrolliert würde; der daraus gewonnene Strom ist zwar knapp, sei dafür aber kostenlos.” (Et. al., in “Das Experiment Rojava”, November 2014)

Zusammen wollen wir lesen, diskutieren und ausarbeiten, was die gesellschaftliche Organisation der Kurd*innen in Rojava ausmacht und was in ihrer alltäglichen Praxis tatsächlich als revolutionäre Praxis bezeichnet werden kann. Als Grundlage dient uns dafür ein Text von Zaher Baher, welcher unter diesem Link als PDF und Online verfügbar ist.

Pandemie-Bedingt findet die Veranstaltung leider online statt. Wir werden die Runde moderieren, sodass sich alle an Diskussionen beteiligen können und jede*r zu Wort kommen kann.

Kommunalpolitischer Stadtrundgang

JUSOS Weimar / Weimarer Land

29.10.2020, 15:30 Uhr
Treffpunkt: Vor dem Kasseturm, Goetheplatz 10, Weimar

Schillerstraße 13, Haus der Frau von Stein oder Bauhausmuseum – warum reden alle darüber? Und was ist dort eigentlich das Problem? Diese Fragen beantworten wir in einem kleinen Stadtrundgang und geben dir damit ein kleines 1×1 der Weimarer Kommunalpolitik an die Hand, um mitreden zu können. Als Stadtführer konnten wir Dirk Slawinsky gewinnen. Selbst noch Student der Architektur, sitzt er für die SPD im Stadtrat, im Bau- und Umweltausschuss und kennt sich daher hervorragend mit den Problemkindern der Weimarer Kommunalpolitik aus. Zum Abschluss des Rundganges bietet sich eine Einkehr bei Fritz Mitte an.

Queer YMR

Queer YMR

28.10.2020, 20 Uhr
Ort: Der Laden, Trierer Straße 5, 99423 Weimar

The QueerLaden will be outside this time due to Corona (in front of the Laden and in the Garden behind the Laden-Building). QueerLaden is a community space for LGBTIAQ* folks and friends. We will keep a distance this evening, but hopefully still get to know each other. A part of the QueerLaden Team will be present und ready to supply you with information about queer life in Weimar and the surrounding area.

Warp up warmly, bring your friends and see you later!